GOAL

Ist es nicht oft so, dass wir eine Idee sehen und denken: «easy peasy, das kann ich auch selber machen». Und wenn man dann so dabei ist, merkt man, «mmmhhh isch gar nid so eifach».

Gestern lag im Migros Magazin als Beilage das Do it + Garden Heft bei und ja irgendwie ists schon ein seltsames Gefühl, wenn man durchblättert und sich plötzlich selbst entgegen sehen hüpft (ich habs nicht gewusst). Für den Do it + Garden Blog durfte ich einmal mehr ein tolles DIY Projekt umsetzen. Ganz im Zeichen der Fussball-WM. Dass der Beitrag auch in Printform erscheint, hat mich doppelt gefreut. Merci 1000ig - Migi!

Aber eben was da so einfach und easy peasy ausschaut, hat eine kleine Vorgeschichte und glaub mir ich habe paar mal überlegt, ob ich diese jetzt ehrlich und echt erzählen soll. Da es aber einer meiner Blog-goals ist, authentisch und wahrgetreu zu sein, habe ich mich für JA entschieden.

Es war nämlich noch im saukalten Februar. Das Wochenende stand an, an dem ich einplante diese Torwand zu bauen damit das mit dem Abgabetermin etc. auch gut aufgeht (das vordere Wochenende machte mir der Schnee einen Strich durch die Rechnung - so this was my last chance).

Schon als ich den Auftrag angenommen hatte, durchblitzte es mich kurz. «Ehm, Stichsäge? Ja, ja, das geit de öpe scho». Ich meine immerhin hab ich vor Jahren einen Schweisskurs absolviert (nicht wo man übt Stinken, sondern Schweissen und Löten im Fall) und traue mir da prinzipiell schon einiges zu und bin diesbezüglich kein Röckli.

Und trotzdem ja ganz ehrlich fühlte ich mich bizli als DIY-Dummy, weil ich schon bei der Besorgung des Materials überfordert war - ich brauch dann auch eine gefühlte Stunde bis ich mich für die Farbe entscheiden kann #doyoufeelme?

Aber diese Stichsäge behagte mir gar nicht. Ich rief meinen Paps an und heulte (jaaaa, i know) doch tatsächlich ins Telefon! #jaichkammirvorwiesächzähni.

Item. Mit zwei Autos - weil Kiddos und das Material für die Torwand nun mal nicht alle in einem Platz fanden - fuhren wir in die Garage von meinem Paps. Und für alle Bästeler, Bästelerinnen und DIY-Lovers: seine Garage ist DER Werkzeug-Himmel!

Für jedes Löchli findest du dort noch das passende Abschleif-Äalchen, von der Stichsäge ganz zu schweigen - die gehört zum Standard-Ausstattungs-Sortiment. Es war ein richtiges Tochter-Vater-Projekt und ich möchte dir Paps so fest MERCI sagen! Es war schön mit dir zu werkeln und wir hattens auch saulustig bis hin zu schönen Gesprächen, die ich nicht nicht mehr so schnell vergesse. Danke!


I mean, er hat sogar solche Anzüge... ;)!

Das Auffahrtswochenende steht an. Und ja weshalb nicht ein DIY-Projekt angattigen? Drum hier und jetzt Alles was du dazu brauchst... Mit der einfachsten Anleitung, die ich für dich zusammen gestellt habe. Die findest du direkt auf dem Do it + Garden Blog hier entlang...

Und es fägt wirklich! Ich bin dankbar als Boymom so viel neues kennen zu lernen...


...und dazu gehört eben auch sich ans Stichsägen zu wagen, neue Sportarten auszuüben (für mich ämel ;) und mich über das Neu-Erlernte zu freuen.


GOAL!



comments powered by Disqus