BLOWN AWAY



Nun weiss ich es - ich brauch jeweils einen Moment bis ich es in Worte fassen kann - mein grösstes Muttertagsgeschenk? Und das bis an mein Lebensende? Dass ich Mami sein darf. Dass Gott mir diese Aufgabe und Verantwortung übergibt.

Bei diesem Satz stocke ich selber oft. Was wenn du keine Kinder bekommen kannst, oder willst oder hast? Ich glaube, dass jedem verschiedene Aufgaben und Verantwortungen zugetragen werden. Und wir sie so wahrnehmen wie wir sie sehen und nehmen.

Das Problem entsteht doch ganz ehrlich nur dann sobald wir uns vergleichen. Das Zitat von Søren Aabye Kierkegaar trifft es auf den Punkt:

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

 

Kürzlich hörte ich mir ein Podcast an. Es ging u.a. über das Vergleichen und eine entscheidende Frage, die ich davon hier gerne teilen möchte: Vergleichen wir unseren Anfang mit der Mitte des Gegenübers? 

Kommen Kiddos ins Leben erleben wir plötzlich die volle Palette - Beziehungen, die sich verändern, die Unsicherheit, Gedanken und Einstellungen, die wir überdenken, wir erhalten einen anderen Blickwinkel, stehen plötzlich an einem anderen Punkt. Aber deswegen sind wir nicht besser, schlechter, weiter oder weg. 

Wir tragen eine Verantwortung, die uns am Herzen liegt und ans Herzen geht.

Als Erstmal-Mami kommen viele neue Situationen auf einen zu, die man vorab nicht wirklich abschätzen kann. Es ist sozusagen ein Job, um den wir uns beworben haben und ihn uns wünschten und nun als Lebensaufgabe bekommen haben und durch alle Hochs und Tiefs gehen.

Das bleibt irgendwie auch dasselbe, wenn Kiddo Nr. 3 kommt. Die neuen Situationen meine ich. Klar, in vielen Dingen weiss ich inzwischen was auf mich zu kommt, bin ruhiger und meine Crew mit an Bord segelt wo- und bestmöglich in dieselbe Richtung.

Bei all dem Fahrtwind müssen wir aber immer wieder korrekt die Segel setzen, schauen, dass wir nicht Abdriften und Anker lichten. Weil Bedeutungen neue Nennungen bekommen. Werte werden neu gesetzt. Dabei habe ich von Kiddo 1 bis 3 gelernt, dass es sich lohnt, inne zu halten und zu prüfen was stimmt für mich, meine Familie und in unsere Familienkultur, denn nur dann ist es möglich Zelte aufzuschlagen, Anker zu legen und im eigenen Flow zu gleiten.

Von Flow zu Wow. Denn Zusammen mit Petit Stellou, einem Schweizer Label der beiden wunderbaren Mompreneurs Christelle und Vera, darf ich heute ein WELL-COME-BABY-BIRTH-GIFT-SET verlosen.

Nimm teil, egal, ob du selbst Mami oder Papi wirst oder bist, oder jemanden kennst, den jemanden kennt, den jemanden kennt... es ist ein liebevolles Geschenkset um ein Baby in der Welt willkommen zu heissen.

Und so kannst du teilnehmen...

***TEILNAHMEBEDINGUNGEN***

> Folge Petit Stellou und mir style by dby auf Facebook
> Like den Beitrag und kommentiere bis am Freitag, 25. Mai 2018 hier auf dem Blog oder auf Facebook weshalb du das WELL-COME-BABY-BIRTH-GIFT-SET gerne gewinnen würdest.

Das Gewinnspiel endet am 25.05.2018 um 23.59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Schweizer Wohnsitz. Dieses Gewinnspiel ist nicht von Facebook/Instagram gesponsert.

***

Das WELL-COME-BABY-BIRTH-GIFT-SET beinhaltet eine Wal Spieluhr mit der wohl lauschigsten Einschlafmusik ever, ein Nooshi Rassel-Clip aus Holz, das beliebte Erstspielzeug für Babies und die wohl kuscheligste Nooshi Decke, ein absolutes Lieblingsstück und MUST-HAVE für Gross und Klein! Einsetzbar als leichte Decke, Maxi-Schal, Dusch- und Strandtuch, Stilltuch, Kinderwagen Schlaf & Blende Schutz, Tröstdecke so Petit Stellou.

Und nun? Laufen wir aus dem Hafen aus, mit dabei, alles was wir brauchen und wo immer uns der Wind hintreibt.

HAPPY MONDAY!



comments powered by Disqus